DXF Opener und online DXF Viewer von Kisters

Nutzen Sie die 3DViewStation, wenn Sie mit DXF-Dateien effizient arbeiten möchten. Auch andere Formate bereiten keine Probleme: Insgesamt versteht die 3DViewStation über 70 verschiedene Dateiformate, d.h. alle bekannten 2D- und 3D-Formate. Aber nicht nur das reine Anzeigen, sondern auch die Bearbeitung sowie der Export bzw. die Konvertierung in ein anderes Datenformat wird unterstützt. Und zum Bearbeiten Ihrer Daten stellt Ihnen die 3DViewStation jede Menge Funktionalität zur Verfügung. Wählen Sie aus über 180 Funktionen, um schnell an ihr gewünschtes Ziel zu kommen. Dabei ermöglicht Ihnen die benutzerfreundliche Oberfläche nicht nur einen raschen Einstieg, sondern auch das effiziente Arbeiten mit der Software.

Die 3DViewStation als DXF Viewer

Das DXF-Dateiformat wurde von AutoDesk bereits 1982 als CAD-Dateiformat für die Dateninteroperabilität eingeführt. Dabei steht DXF für Drawing Exchange Format oder Drawing Interchange Format. Während das DWG-Format das native AutoCAD-Zeichnungsformat ist und der Aufbau und die Struktur nicht veröffentlicht werden, handelt es sich beim DXF-Format um ein einfach aufgebautes, quelloffenes und gut dokumentiertes Format für die Ablage von 2D- und 3D-Zeichnungen und -Modelle. Der Sinn und Zweck von DXF war es also, eine exakte Kopie einer DWG-Zeichnung bereitzustellen und mit anderen Programmen diese Konstruktionsdaten auszutauschen, ohne das DWG-Datenformat offen zu legen.

Erstellen, betrachten und bearbeiten Sie neben DXF- auch DWG- und DWF-Zeichnungen

DXF-Dateien sind nicht zu verwechseln mit DWF-Dateien. DWF-Dateien ähneln zwar DXF-Dateien, werden jedoch verwendet, um Dateien online freizugeben, während DXF zur Interoperabilität dient. Das DWG-Format wiederum ähnelt DFX darin, dass es auch 2D- und 3D-Zeichnungen und -Modelle speichern kann. Im Gegensatz zum DXF-Format können DWG-Dateien allerdings mehr Zeichnungsdaten und Konstruktionstypen verarbeiten.

DXF Viewer free: Kostenlose Windows-Software zum Öffnen von DXF-Zeichnungen

Wo findet man im Netz nicht überall Artikel über den Download eines Kostenlos-Programms bzw. Free-Viewers zum Anzeigen von DXF-Dateien. Allerdings erlauben kostenlose Viewer oder die frei erhältlichen AutoCAD-Tools nur das Betrachten der Dateien. Wenn man mehr machen möchte, als nur die 2D-Zeichnungen anschauen, wird man schnell an die Grenzen des Programms geführt.

Aber ob nun DXF, DWG oder DWF, mit der 3DViewStation lassen sich all Ihre Daten anzeigen – auch die anderen AutoDesk-Formate, wie etwa Inventor und Revit. Allerdings handelt es sich bei der 3DViewStation nicht nur um einen reinen Viewer. Aufgrund der umfangreichen Bearbeitungsfeatures wird im Zusammenhang mit der 3DViewStation eher der Begriff CAD-Visualisierung genutzt. So stehen Ihnen neben Mess- und Vergleichsfunktionen auch Funktionen für Annotationen, Ansichten, Import und Export bzw. Konvertierungen und vieles mehr zur Verfügung. Und wenn Sie die 3DViewStation einmal ausprobieren möchten – nichts einfacher als das: Einfach in unseren Download-Bereich wechseln und die Software herunterladen und für 30 Tage kostenfrei austesten.

Online DXF Viewer für plattformunabhängige Top Visualisierung – von Linux bis Android

Am häufigsten wird CAD-Viewing auf dem Windows-PC durchgeführt. Aber in letzter Zeit geht der Trend mehr und mehr hin zur Online-Visualisierung von CAD-Daten. Für diejenigen, die die 3DViewStation mal in dieser Form, d.h. über das Web bzw. mobil ausprobieren möchten, steht Ihnen der 3DViewStation WebVewer zur Verfügung. Damit arbeiten sie absolut plattformunabhängig. Alles was Sie benötigen ist ein HTML5-fähiger Browser. Ob iPhone, Smartphone mit Android, Tablet mit ChromeOS oder Linux-PC – mit unserem WebViewer steht Ihnen die volle Funktionalität der 3DViewStation auch online zur Verfügung. Einfach hier anmelden. Danach können Sie entweder mit den vorhandenen Beispielen oder aber mit Ihren hochgeladenen Autodesk-Dateien die vielen Features der 3DViewStation ausgiebig testen.

Ihnen widerstrebt der Gedanke, Daten irgendwo hochzuladen? Den WebViewer können Sie auch bei sich bzw. in Ihrer Firma betreiben. Einfach einen entsprechenden Server auswählen, den 3DViewStation WebViewer installieren und los geht‘s. Damit sind in der Lage, nicht nur Ihre Kollegen und Kolleginnen, sondern auch Partnern und Kunden Daten online zur Visualisierung oder auch Bearbeitung zur Verfügung zu stellen. Um die Datensicherheit brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Es werden keine 2D- oder 3D-Daten vom Server aus auf den Browser bzw. auf das Endgerät übertragen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Sie bei einem Update keine neue Version der Software auf die vielen Endgeräte aufspielen müssen. Einfach einmalig die Software auf dem Server upgraden und fertig sind Sie.

DXF View: Welche Sicherheit bietet mir das DXF-Format bei Austausch von Daten?

Die DXF-Referenzdokumentation erwähnt keine Möglichkeit der Verschlüsselung. Um Ihr geistiges Eigentum zu schützen, müssen Sie die DXF-Dateien daher selbst verschlüsseln und erst dann übertragen, ganz so, wie Sie es auch mit anderen Dateientypen machen würden. Aber warum unsicher und kompliziert per E-Mail, FTP oder Cloud CAD-Daten austauschen? Neben den langen Up- und Download-Ladezeiten verlieren Sie auch immer einen wesentlichen Teil der Kontrolle über die eigenen Daten. Daher: Firmen brauchen nicht nur Software zum Visualisieren und Bearbeiten von CAD-Daten, sondern auch eine einfach einzurichtenden aber trotzdem komfortable Online-Benutzer-, Dateien- und Projekteverwaltung: VisShare.

VisShare ist Ihre firmeneigene Webumgebung für die MultiCAD-Zusammenarbeit - ideal für Ihre Kollegen, Teams und Niederlassungen. Als Plattform mit gemeinsamer Datenbasis und intuitiver Oberfläche ermöglicht VisShare allen Mitarbeitern den unternehmensweiten Zugriff und einheitlichen Blick auf Ihre CAD-Daten. Daten können einfach und sicher miteinander geteilt, verwaltet, kontrolliert, visualisiert und analysiert werden. Damit ist es die ideale Lösung für eine effiziente Zusammenarbeit und ermöglicht transparente Prozesse und Workflows über Fach- und Abteilungsgrenzen hinweg. Eine Benutzer- und Gruppenverwaltung (Teams) regelt die Zugangskontrolle und Rechte. Damit lässt sich VisShare auch gleichzeitig als Frontend für Partner, Lieferanten und Kunden einsetzen, ganz ohne großen Konfigurations- und Installationsaufwand. Begeistern Sie auch Ihre Partner, Lieferanten und Kunden mit einem zentralen Webportal, um sicher und komfortabel Daten miteinander zu teilen, leistungsstark zu visualisieren, zu analysieren und zu verwalten. VisShare ist einfach zu bedienen, einfach zu installieren – einfach für alle.

Was sind die Formatunterschiede zwischen DXF und DWG?

Aufgrund der öffentlich zugänglichen Dokumentation von DXF ist es auch heute noch ein häufig benutztes Datenformat für den plattformübergreifenden Datenaustausch. Allerdings hat die Verbreitung immer mehr abgenommen. Warum? AutoCAD ist im Laufe der Zeit immer leistungsfähiger geworden und unterstützt immer komplexere Objekttypen. Diese sind in DXF allerdings nicht alle dokumentiert, etwa ACIS-Volumenkörper. Wiederum andere, neue Objekttypen sind nur teilweise dokumentiert bzw. nicht gut genug beschrieben, um Drittanbieter bei der Schnittstellenentwicklung zu unterstützen. Insofern stellt das DXF-Format nicht mehr den 100% Export einer DWG-Datei dar.

Warum noch länger warten?

Testen Sie jetzt hier Ihren DXF Viewer online oder laden Sie hier Ihren DXF Opener als Desktop Version herunter.