02/11/2021

Vorschau v2021: 3DViewStation erhält den Transformationspfad - eine Autorenfunktion

Die Kisters 3DViewStation wird häufig als Autorenwerkzeug genutzt: Benutzer können Anmerkungen oder Markups hinzufügen, Teile ein- oder ausblenden, Farben oder Transparenzen ändern, Teile verschieben und drehen. Das Ergebnis wird in Ansichten gespeichert, die dann ein entsprechendes Vorschaubild zeigen.
Beim Verschieben von Teilen gibt es die Möglichkeit, eine Auszugslinie zu erzeugen, die den Verschiebepfad anzeigt. Die Auszugslinie selbst war in der Vergangenheit entweder eine direkte Linie zwischen Ausgangs- und Endposition - unabhängig von den Bewegungen, die der Anwender tatsächlich durchgeführt hat. Oder sie folgte den Richtungen eines aktiven Koodinatensystems oder wurde automatisch erzeugt, um einen Pfad zu bereinigen, der aus vielen verschiedenen Einzelschritten bestehen konnte. Mit der neuen Version v2021 kann sich 3DViewStation nun den genauen Verschiebepfad merken, inkl. aller Einzelschritte. Dies kann nützlich sein, wenn ein Autor versucht, ein kompliziertes Szenario zu dokumentieren und alle anderen Methoden versagen würden.

Ein Beispiel: