26.01.2023 

Neu: Regel-Engine für die erweiterte Suche

Die 3DViewStation bietet seit langem Such- und Filterfunktionen. Z.B. Suche nach Knotennamen, nach PMI, nach Markup, nach Text, nach Attributen (Name und/oder Wert), nach Objekttyp, nach Farbe... Sobald eine Suche ausgeführt wurde, wählt die 3DViewStation alle übereinstimmenden Objekte aus und der Benutzer kann sie für die weitere Bearbeitung isolieren.

Neu ist, dass wir eine Regel-Engine hinzugefügt haben, die es erlaubt, weitaus komplexere Suchen auszuführen und boolesche Operationen zu unterstützen. Hier ein paar Beispiele für das unten gezeigte CAD-Modell:

  • node.color=#008000 or node.transparency>0
  • node.vertexcolor=#005F0000
  • node.attribute("*maß")="*Ø*" and node.attribute("strukturcode")<=11
  • node.attribute("Revision") and not node.name="System2*"
  • node.hasgeometry and node.surface > 8000000 and node.volume < 300000000

Bisher ist die Benutzeroberfläche in 3DViewStation nur eine Zeile, sie wird aber in Zukunft noch erweitert werden, um die Benutzung zu erleichtern. Außerdem kann die neue Regel-Engine bereits heute über die API genutzt werden.
Die vollständige Liste der unterstützten Befehle wird Teil der Dokumentation in unserem Helpcenter werden, vorerst kann sie auf Anfrage von unserem Support-Team bezogen werden.

09.01.2023 

Video: Neuigkeiten 3DViewStation V2022.7 und V2022.8

Ein kurzes Video zeigt die Neuigkeiten der 3DViewStation V2022.7 und V2022.8.

3DViewStation v2022.7-8 Neuigkeiten

20.12.2022 

Neu: Hintergrundfarbe für semantische PMIs

Wir beobachten eine deutliche Tendenz, dass in Fertigungsunternehmen traditionelle 2D-Zeichnungen durch 3D Modelle abgelöst werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wenn sowieso mit 3D CAD Systemen gearbeitet wird ist die Ableitung einer 2D-Zeichnung Zusatzaufwand, der meist nicht automatisiert werden kann. Berücksichtigt man, dass CAD Designs häufig geändert werden, so versteht man den Wunsch, diese Aufwände zu vermeiden. Daher wird versucht die Informationen, die eine 2D-Zeichnung ausmachen, in einem 3D Modell zu hinterlegen. Dies sind zum einen Metadaten in der Legende, diverse Ansichten, Schnitte, Bemaßungen und Toleranzangaben. Für all dies gibt es im 3D passende Gegenstücke: Metadaten können als freie Textblöcke (Billboards) in einer 3D Szene platziert werden. Die 3D Modele können mit Fertigungsinformationen (PMIs, Product Manufacturing Information) wie Oberflächengüten und Toleranzen versehen werden, die mit einem bestimmten Objekt oder einer Teilgeometrie (Feature) verknüpft sind. Dazu kann man auch 3D Modelle bemaßen. Damit die Darstellung durch eine Vielzahl von PMIs nicht zu unübersichtlich wird, können Ansichten (manchmal Captures genannt) angelegt werden. Sie zeigen evtl. nur einen Teil des Modells, in eine bestimmte Position und Lage gedreht, mit nur einem Teil der Fertigungsinformationen.

Um PMIs besser lesen zu können haben wir eine neue Option in der 3DViewStation eingeführt, mit der man den Texten einen Hintergrund geben kann, ähnlich unseren Text-Annotationen (Markups) und Bemaßungen.

Man muss dazu wissen, dass PMIs keinen Hintergrund kennen und damit evtl. schwerer lesbar sind, wenn sie z.B. vor einer Geometrie liegen. Das ist i.d.R. nur dann ein Problem, wenn man das 3D Modell mit sämtlichen PMIs anzeigt oder frei dreht und zoomt. Im Gegensatz dazu sind die PMIs bei vordefinierten PMI-Ansichten normalerweise gut lesbar positioniert.
Neben semantischen gibt es aber auch grafische PMIs. Diese stammen aus den Anfängen und verschwinden so langsam. Hier gibt nur eine Ansammlung von Linien, die für uns Menschen lesbar sind. Es gibt in diesem Fall aber keine Textobjekte und damit keine Möglichkeit diese mit einem Hintergrund zu versehen.

14.12.2022 

Neu: Komplexität von Geometrien erkennen hilft Probleme beim Export vermeiden

Die Kisters 3DViewStation ist vor allem ein CAD Viewer, mit dem möglichst vielen Anwendern im Unternehmen schnell und einfach der Zugang zu CAD Daten ermöglicht werden soll: laden, ansehen, drehen, messen, schneiden, vergleichen... Da die 3DViewStation auch in Standard Datenformate exportieren kann, wird sie aber auch genutzt, um genau den Stand, den man gerade auf dem Bildschirm hat, z.B. in STEP oder JT zu exportieren. 

Wenn man aber nicht sehr genau aufpasst, kann die Dateigröße der exportierten Datei nahezu explodieren. Das hängt einerseits davon ab, wie man die CAD Datei geladen hat und andererseits, in welche Variante des Zielformates man abspeichern will und welche Objekttypen unterstützt werden. 

Beginnen wir beim Exportformat. 
Ein Beispiel: 
Wer STEP Daten exportieren möchte, der tut dies i.d.R. um sie später in einem CAD System einlesen zu können. CAD Systeme erwarten üblicherweise BREP Daten, also die exakte Beschreibung. Meint bei z.B. einem Zylinder: Kreismittelpunkt, Radius und Höhe. Das ist "billig" in Bezug auf notwendigen Speicherplatz. Schon eine NURBS Beschreibung eines Zylinders braucht mehr Platz. Am ungünstigsten ist es aber, Geometrien, die nur als Tesselierung, also Triangulierung vorliegen in das sehr verbreitete STEP AP214 zu konvertieren. Hier wird letztlich jedes Dreieck in eine Fläche übersetzt, die Komplexität der STEP Datei steigt dramatisch. Das nennen wir dann auch "teuer". Auch wird kaum ein CAD System in der Lage sein, solche Daten richtig zu verarbeiten. Ebenso wird hier ein Export in STEP tesselated (AP242) nicht helfen. 

Damit sind wir beim Eingangsformat:
Liegen uns native CAD Daten vor, wie z.B. Catia oder NX, dann können wir sicher sein auch den BREP Anteil lesen zu können. Manche Dateiformate enthalten neben dem BREP auch eine Tesselierung, die zum schnellen Lesen genutzt werden kann. Wenn man also weiß, dann man später BREP benötigt, da man in ein BREP Format wie STEP AP214 oder JT exportieren möchte, dann sollte man die Leseoptionen bei der Kisters 3DViewStation (oder dem Batchtool KAS) so wählen, dass das BREP erhalten bleibt. Es kann aber sein, dass innerhalb einer Baugruppe die eine oder andere Datei nur tesseliert vorliegt. Wie wir jetzt wissen werden diese beim Export später Probleme bereiten.

Und damit kommen wir endlich zum Thema: 
Mit neuen Funktionen, die derzeit als APIs bzw. im KAS vorliegen, kann man farblich erkennen wie komplex eine Geometrie ist, ob sie "teuer" sein wird beim Export, ob sie aus einer einfachen Beschreibung besteht oder evtl. aus einem Wust von Dreiecken oder anderen Fragmenten. Das Ergebnis erleichtert einem Anwender zu erkennen, wo mit Problemen zu rechnen ist und wo nicht. Ggf. kann noch eingegriffen und korrigiert werden, bevor der Export abgeschlossen wird.

Die Bilder unten zeigen zweimal die gleiche Baugruppe, einmal im BREP Modus geladen, danach im Tesselierungsmodus. Die Schwellwerte und zugehörigen Farben können frei definiert werden.

12.12.2022 

Neu: Attribute von Flächen anzeigen

Noch einmal eine Neuerung beim Thema Attribute: In Eigenschaften-Fenster der 3DViewStation werden diverse Dinge angezeigt, u.a. sind das die Einstellungen für den Hintergrund, der Beleuchtung oder der Ausrichtung der Hauptachse. Wurden Objekte selektiert so sieht man hier Informationen wie z.B. Knotenname, Material, Farbe und Transparenz. Einige der Eigenschaften können editiert werden. Wurden beim Import die entsprechenden Optionen gesetzt so erscheinen hier auch solche Attribute, die als Metadaten über die Eingabe im CAD-System hinterlegt wurden. 

Neu ist, dass jetzt auch Attribute nicht nur für Körper, sondern auch für Flächen unterstützt werden. Dazu wird zunächst der Flächenselektor aktiviert und anschließend die entsprechende Fläche angewählt. 

An dieser Stelle nochmals der Hinweis, dass Attribute sehr gut mit unserer Such- und Filterfunktion genutzt werden können um aus einer Vielzahl von Objekten die relevanten zu isolieren.

08.12.2022 

Neu: Import von Attributen aus CSV Datei

Wir kennen alle in der 3DViewStation das Eigenschaften-Fenster. Ist nichts selektiert sieht man hier allgemeine Einstellungen zur Darstellung, dem Hintergrund, Beleuchtung, Anzeige des Koordinatensystems und mehr. Meist gilt jedoch das Interesse den Eigenschaften des gerade gewählten Objektes oder Selektion, wie z.B. Knotenname, Material, Farbe, und Transparenz. Auch werden hier Attribute angezeigt, die während der Arbeit mit dem CAD-System hinterlegt wurden - insofern sie auch über das Setzen entsprechender Optionen importiert wurden. Attribute können sehr gut mit unserer Such- und Filterfunktion genutzt werden, z.B. um schnell alle Objekte mit einem bestimmten Freigabestatus zu filtern oder mit einem bestimmten Material oder letztem Bearbeiter.

Es gibt aber auch Fälle, bei denen wichtige Metadaten zu CAD Objekten nicht in der CAD-Datei selbst sondern in einem oder mehreren Systemen liegen und nun als Attribute innerhalb der 3DViewStation angezeigt werden sollen. Der eleganteste Lösungsansatz ist hier eine Integration der 3DViewStation in das entsprechende System, da die 3DViewStation über die notwendigen APIs verfügt. Auch die Manipulation einer 3DVS oder VSXML-Datei ist eine Möglichkeit, die allerdings etwas Programmieraufwand bedeutet. 

Um Anwendern nun aber auch eine interaktive Möglichkeit zu geben, haben wir eine Importfunktion für Attribute entwickelt, die als CSV-Datei vorliegen. Dabei ist der Aufbau der CSV-Datei festgelegt: in der ersten Spalte steht der Knotenname, danach folgen Key/Value Paare für die jeweiligen Attribute. Die folgenden Screenshots zeigen eine Geometrie mit nur CAD-Attributen, dann eine Beispiel CSV-Datei, schließlich das Ergebnis nach dem Import: die ursprünglichen und hinzugefügten Attribute.

07.12.2022 

3DViewStation v2022.8 Release

Wir haben die 3DViewStation Version v2022.8 mit diesen Verbesserungen freigegeben. Die neuen 3DViewStation Versionen stehen zum download bereit.

Export 2D:

  • DXF Export: Unterstützung von Koordinatensystemen 

Functions & Features:

  • Neu: Import von Attributen aus CSV Datei - verwendet ein festes Schema
  • Neu: Hintergrundfarbe für semantische PMIs
  • Neu: Mehr Stücklisten (BOM) Optionen: Bounding Box, Schwerpunkt, Strukturebene
  • Neu: Flächenattribute anzeigen
  • Neu: bis jetzt nur per API: Knotenkomplexität erkennen - hilft beim Erkennen von potentiellen Exportproblemen

Mehr unter https://viewer.kisters.de/help/productfamily/de/3dvs_versioninfo_intro.php

 

15.11.2022 

Neu: Transformation mittels 3 Punkte

Meist ist es nicht nötig die Transformationsfunktionen der Kisters 3DViewStation zu nutzen, da alle Objekte korrekt im Raum platziert wurden. Sollte es aber einmal nicht der Fall sein, dann bietet die 3DViewStation verschiedene Wege, wie zB:

  • freies verschieben
  • verschieben entlang einer Richtung
  • drehen um eine Achse
  • Fläche zu Fläche positionieren
  • Achse zu Achse positionieren
  • 2 Koordinatensysteme in Deckung bringen
  • verschieben und drehen mit Randbedingungen: zB Achse oder Richtung fixieren
  • usw

Alle diese Wege erfordern ein wenig Übung. Daher wurde jüngst eine automatische Überlagerungs- und Ausrichtungsfunktion implementiert, die vor allem als Vorbereitung eines 3D Vergleiches dient und die meist sehr gute Ergebnisse liefert: Best-Fit.

Jetzt haben wir noch eine weitere interaktive und dennoch recht einfach anzuwendende Transformationsfunktion freigegeben: die Nutzung von jeweils 3 Punkten auf zwei Geometrien. Hier werden die jeweils ersten Punkte in Deckung gebracht, die beiden weiteren bestimmen die Ausrichtung. 

07.11.2022 

3DViewStation v2022.7 Release

Wir haben die 3DViewStation Version v2022.7 mit diesen Verbesserungen freigegeben. Die neuen 3DViewStation Versionen stehen zum download bereit.

WICHTIG: Diese Version enthält Sicherheitsupdates. Wir empfehlen, so bald wie möglich auf diese Version zu aktualisieren.

Import 2D:

  • NX 2206 

Export 2D:

  • WMF (Raster) 

Functions & Features:

  • Neu: Transformieren: drei Punkte zu drei Punkten 
  • Neu: Kopieren/Einfügen in 2D-Szenen 
  • Neu: nur Struktur laden, dann automatisch alle Knoten nachladen
  • Neu: Setup-Option zur Generierung umfangreicher Support-Informationen für kritische Fälle (Standard: an)
  • Verbessert: Geschwindigkeit des VSXML-Imports
  • Verbessert: Aktivierungslizenzierung 

Mehr unter https://viewer.kisters.de/help/productfamily/de/3dvs_versioninfo_intro.php

16.09.2022 

Video: Neuigkeiten 3DViewStation V2022.1 bis V2022.6

Ein kurzes Video zeigt die Neuigkeiten der 3DViewStation V2022.1 bis V2022.6.

Neuigkeiten Video 3DViewStation v2022.1 bis v2022.6