3D-PDF Batchkonvertierung

3D-PDF ist dank des verbreiteten und bei den Anwendern akzeptieren Adobe Readers das ideale Datenformat, um 3D-CAD-Daten auch außerhalb der PLM-Prozesskette verfügbar zu machen. Der Kisters Automation Server (KAS) hilft Ihnen, 3D-PDF im Batch zu erzeugen.

PDF verwenden wir alle und haben daher den Adobe Reader auf nahezu jedem System installiert, sind mit seiner Bedienung vertraut. PDF ist ein sehr universeller Container für Texte, Grafiken u.v.m. bis hin zu 3D-CAD Daten. Der Kisters Automation Server (KAS) liest native 3D-CAD Datenformate wie Catia V5, Catia V4, NX, CreoElements/Pro-Engineer, SolidWorks, Inventor, SolidEdge, Parasolid und Neutralformate wie STEP, VRML und JT. KAS erlaubt es diese Formate im Batch in 3D-PDF zu konvertieren. Es werden PrieView-Bilder erzeugt, die als eigene Dateien abgelegt und auch als Vorschaubild über das 3D-Modell in das PDF eingefügt werden können. KAS erlaubt es reine 3D-PDFs zu erzeugen und auch solche, die auf sogenannten Templates beruhen, die das Seitenlayout des PDFs bestimmen. Zu diesen Templates gehören XML-Dateien, die man mit Metadaten aus dem führenden System und Produktionsdaten, wie Datum, Nutzer- und Dateinamen anreichern kann. Als Besonderheit lässt es der Kisters Automation Server zu, auch aus vielen 3D-PDF-Einzelteilen eine dynamisch generierte Baugruppenstruktur als 3D-PDF zu erzeugen, was beim Umgang mit unterschiedlichen Sichten auf Baugruppen oder Varianten und Konfigurationen hilft.

Gerade externe und auch interne Kollegen, die eher geringere Anforderungen an 3D-Viewing haben, sind typische Anwender, die damit ihre 3D-CAD-Visualisierungs Prozesse kostengünstig abbilden.


Kontakte