02/19/2021

Vorschau v2021: PMI Selektion über Feature

Heute finden wir immer mehr MBD-Initiativen (Model Based Definition), die in allen Arbeitsabläufen traditionelle 2D-Zeichnungen durch 3D-annotierte Modelle ersetzen.

Wie kann die Kisters 3DViewStation dabei helfen?

Zunächst einmal unterstützt die 3DViewStation das Lesen von PMI (Product Manufacturing Information) aus vielen Quellen, wie Catia, NX, Creo, JT, STEP. Es gibt auch technische Datenpakete (TDP), die ein ZIP sein können, das aus vielen Dateien besteht. Einige davon können 2D-PDFs sein, an die ein JT angehängt ist. Die 3DViewStation erlaubt es beide, also sowohl das 2D-PDF als auch das angehängte JT unmittelbar beim Lesen zu öffnen.
Sie erlaubt es auch, zusätzlich eigene 3D-Annotationen oder Markups erstellen und diese wieder zu speichern, z.B. in 3DVS, JT, STEP (AP242), 3D-PDF oder 2D-PDF oder als Bilder.

Beim Arbeiten mit vielen PMIs kann es eine Herausforderung sein den Überblick zu behalten. Hier ist eine wichtige Fähigkeit unsere Suchfunktion, die auch für PMIs funktioniert. Eine andere sind die verschiedenen Möglichkeiten, Objekte auszuwählen: wir erlauben es, ein PMI auszuwählen und heben dann das dazugehörige Feature hervor. Neu in der 3DViewStation v2021 ist der umgekehrte Weg: wir zeigen alle PMIs an, die zu dem ausgewählten Feature gehören. Wir nennen das die umgekehrte Auswahl. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, anschließend das Feature plus zugehörige PMIs zu isolieren.

Hier finden Sie ein paar Eindrücke zum Thema PMI durch Feature-Auswahl: